Fragebogen „Wie ist Heimfeld?“

heimfeld-fragebogen-neu

 

Der Stadtteilbeirat Heimfeld arbeitet seit Anfang des Jahres an der Frage nach den aktuellen Bedarfen der Menschen in Heimfeld.

 

Politik, Behörde, Institutionen und vor allem die Bevölkerung haben in den letzten Jahren viel für den Stadtteil Heimfeld erreicht.

Dies gilt es selbstverständlich zu halten.

Große personelle Veränderungen bei vielen Akteuren bieten darüber hinaus aber die gute Möglichkeit zu prüfen „wie Heimfeld ist“ und neue Ideen zu entwickeln.

Den Anfang macht eine Umfrage der Bewohner Heimfelds. Angesprochen sind hier alle Altersgruppen. – Auch Kinder können hier ihre Meinungen kundtun. Die Fragen sind bewusst offen gehalten.

Ein Fragebogen wird dazu breit verteilt (als Datei über www.treffpunkthaus.de, über die Geschäfte, Dientsleister und Lokale, sowie mit Hilfe der Institutionen und engagierten Einzelpersonen im Umfeld und in Gruppen bzw. auf Veranstaltungen).

Hier sind alle aufgerufen diese Verteilaktion zu unterstützen: Fragebögen ausdrucken, Orte auswählen, Menschen ansprechen…

Zudem wird Kontakt zur lokalen Presse aufgenommen.

Gesammelt werden die Bögen über die Einrichtungen und einzelne gekennzeichnete Briefkästen. Per Mail können sie an stadtteilbeirat-heimfeld@margaretenhort.de geschickt werden.

Die Abgabefrist ist der 31.12.2016. Die Sammelstation ist das Treffpunkthaus.

Eine erste Übersicht wird dann am Neujahrsempfang (22.01.2017) in der Friedrich-Ebert-Halle präsentiert. Und hier kann von den Besuchern noch ergänzt werden.

An einer Auswertung arbeiten wir dann gemeinsam beim nächsten Stadtteilbeirat am 15.02.2017.