Stadtteilbeirat Heimfeld

Der Stadtteilbeirat Heimfeld setzt sich für eine Verbesserung der Lebensverhältnisse in Heimfeld-Nord ein.
Im Stadtteilbeirat Heimfeld sind (Förder-) Mitglieder des ehemaligen Fördervereins, aktive VertreterInnen von im Stadtteil arbeitenden Trägern + Institutionen (incl. VertreterInnen aus den in der Bezirksversammlung vertretenen Parteien) und BewohnerInnen vertreten.

Bei den Treffen werden Kontakte geknüpft, gemeinsame Probleme benannt und bearbeitet, Schnittpunkte erkannt und von den Institutionen gemeinsam genutzt. Diesem sinnvollen und intensiven sozialräumlichen Austausch in Heimfeld wird in keiner anderen Arbeitsgruppe Rechnung getragen. Er motiviert für die alltägliche Arbeit und sorgt für eine gute Anbindung an das Quartier.

Die dreimal jährlich stattfindenden Sitzungen beginnen stets mit einer „Aktuellen halben Stunde“, in der verschiedene Probleme und Sorgen, meist von BewohnerInnen geschildert und diskutiert werden. Es werden mit allen Beteiligten Absprachen getroffen, wie man mit diesen Sachlagen vor Ort umgeht und welche Maßnahmen und gegebenenfalls Anträge getätigt werden.

Danach wird aus den Institutionen und vom Stadtteil berichtet, von der stadtteilübergreifenden Arbeit des Treffpunkthauses und dem Stadtteilnewsletter „Heimfeld Kompakt“, und es werden besondere Veranstaltungen, wie z.B. das Stadtteilfest und der Neujahrsempfang in der Planung unterstützt.

Bei Interesse kommen Sie einfach zu den Treffen (siehe Termine in Heimfeld) oder nehmen bitte Kontakt zum Treffpunkthaus oder direkt zu Michaela Ernster auf.
Michaela Ernster, Bereichsleitung Margaretenhort

Tel.: 040-790 18 9-57, mobil: 0176-81 40 70 63

stadtteilbeirat@margaretenhort.de; m.ernster@margaretenhort.de

 

Der nächste Stadtteilbeirat

findet am Mittwoch, den 30.5.2018 von 18:00 bis 20:00 Uhr statt.